10 Inspirationen für Trauersprüche

Die Bedeutung von Trauersprüchen 

Die Inschriften auf Grabsteinen haben für die Angehörigen meist eine sehr hohe Bedeutung, denn mit nur wenigen Sätzen oder Worten soll mit dem Trauerspruch auf dem Grabstein bis in alle Ewigkeit an den verstorbenen Menschen erinnert werden. Die Grabinschrift soll also der Persönlichkeit, dem Wesen und dem Charakter des Verstorbenen gerecht werden und der großen Verbundenheit und Liebe der Angehörigen Ausdruck verleihen. 

Keine so leichte Aufgabe, da der Platz auf der Grabsteinplatte begrenzt ist und oft noch Platz für Verzierungen und Ornamente benötigt wird. Unter Umständen ist der Umfang des Schriftzugs auch eine Kostenfrage. 

Daher haben wir von Kurz Natursteine eine Sammlung mit einigen schönen Inspirationen an Grabinschriften für Sie zusammengestellt. 

Top 10: Das Lieblingslied

Wenn der Verstorbene eine besondere Vorliebe für Musik hatte, eignen sich Grabsteinbeschriftungen, die hierzu eine Verbindung herstellen. Das Besondere daran ist, dass sich die Inschrift um das dreht, was ihm zu Lebzeiten Freude gebracht hat. 

Vielleicht eignet sich ein Spruch aus einem Lieblingslied besonders gut. Wenn der Verstorbene ein Instrument gespielt hat, wäre auch eine besondere Verzierung in Form des Instrumentes oder von Notenblättern denkbar. Die Anordnung der Noten könnte auch die Melodie des Lieblingsliedes abbilden. 

Top 9: Das Hobby, Interessen 

Wenn der Verstorbene keinen besonderen Bezug zur Musik hatte, dann hatte er sicherlich andere Interessen oder Hobbys, die ihm zu Lebzeiten große Freude bereitet haben. Das kann zum Beispiel die Natur oder Spaziergänge, die Liebe zu (Haus-)Tieren, das Backen, ein Sport oder andere spezielle Dinge sein, die den Verstorbenen ausgezeichnet haben. 

Vielleicht finden Sie so einen schönen Spruch, der das Interesse der Person widerspiegelt. 

Wenn der Verstorbene sich zum Beispiel gerne in der Natur aufgehalten hat, eignen sich sehr gut die Zeilen der Dichter der Romantik um 1795 bis ca. 1848. 

Ein bekanntes Gedicht aus dieser Epoche stammt vom deutschen Lyriker Joseph Freiherr von Eichendorff – Die Mondnacht.

Es war, als hätt‘ der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müßt‘.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Top 8: Der Lieblingsdichter/ Autor/ Buch 

Selbstverständlich eignet sich auch der Lieblingsdichter des Verstorbenen wunderbar, um einen passenden Grabspruch zu finden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Verstorbene einen Lieblingsdichter oder Autoren hatte, dann lohnt sich ein Blick in sein Bücherregal. Vielleicht gibt es auch ein Buch, von dem er oder sie häufig geschwärmt hat. Freilich sind nicht alle Bücher für Ihre Recherche geeignet: In einem Sachbuch wird man vermutlich nicht nach einer passenden Inschrift für den Grabstein des geliebten Menschen fündig. Geeigneter sind eher Romane oder Gedicht-Sammlungen. Ein Blick in die Bücher lohnt sich alle Male: Vielleicht finden Sie ganz aus Zufall Zeilen, die Sie berühren und an die verstorbene Person erinnern. 

Alternativ lohnt es sich, Recherche nach anderen deutschen Dichtern zu halten: Glücklicherweise birgt der deutschsprachige Raum einen sehr großen Dichter-Reichtum, sodass Sie hier sicherlich auf gute Inspirationen stoßen. 

Ein passendes Beispiel kommt von Johann Wolfgang v. Goethe: 

“Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.”

Top 7: Der Bibelvers

War der Verstorbene ein gläubiger Mensch, so bietet natürlich die Bibel viele Verse, die sich gut für die Grabsteininschrift eignen. 

Da der Tod in der Religion eine große Rolle spielt und als eine Rückkehr der Seele zum Göttlichen gesehen wird, bietet der Bibelvers einen direkten Bezug zum Traueranlass und fungiert meist auch für die Angehörigen als Trostspender. 

Vielleicht kennen Sie sogar den Lieblingsvers des Verstorbenen. Ansonsten lohnt sich eine Recherche nach passenden Versen. Gängig ist es auch, die Trauerfeier nach einem Bibelvers auszurichten und den Vers gleichzeitig als für die Inschrift des Grabsteins zu verwenden. 

Da Bibelverse zu den gängigsten Grabinschriften zählen, können wir von Kurz Natursteine Ihnen beratend zur Seite stehen und Ihnen eine Auswahl geeigneter Verse zusammenstellen. 

Weitere Inspirationen

Top 6: “Bis wir uns wiedersehen”

Top 5: “Du fehlst…”

Top 4: “In Liebe.” “In Liebe und Dankbarkeit.” “Liebe ist unsterblich.”

Top 3: “Ein Engel kehrt heim.”

Top 2: “Dein Stern leuchtet uns.”

Top 1: “Von der Erde gegangen – Im Herzen geblieben.”

Mit maßgeschneiderten Lösungen von Kurz Natursteine zum idealen Andenken

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Artikel bereits einige Impulse für die Grabsteininschrift verleihen konnten. Sollten Sie trotzdem noch suchen oder sich eine größere Auswahl an Spruch-Inspirationen wünschen, so beraten wir Sie gerne. 

Als Firma und Familienunternehmen in der dritten Generation zeichnen wir uns durch unsere langjährige Expertise aus. Wir versehen Grabsteine seit Beginn unserer Dynastie in 1947 mit Inschriften und haben uns so ein vielfältiges Repertoire an möglichen Beschriftungen angeeignet. 

Wenn Sie eine umfangreichere Beratung auf der Suche nach dem perfekten Grabsteinspruch wünschen, freuen wir uns, Sie hierbei mit unserer vielfältigen Sammlung und tatkräftiger Beratung zu unterstützen. Selbstverständlich beraten wir Sie auch gerne zur passenden Schriftart, Farbe und Verzierung des Steins.

Kurz Natursteine

Kurz Natursteine

Wir sind ein Familienbetrieb, der seit über 70 Jahren in der Natursteinbranche tätig ist. Durch die individuelle Gestaltung von Grabmalen und das Aufzeigen von neuen Wegen und Visionen ist unser Unternehmen zu einem der führenden Produzenten und Importeure in Deutschland geworden.






Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *